Irene Maria von Byzanz

Navitest
Irene Maria

Die Staufer

Veranstaltungen

Preisträger 2017

Freundeskreis

Die Irenenmedaille

Stiftung und Gestaltung

Preisverleihung 2016

Jürgen Musch

Gunter Haug

Andreas Schweickert

Hans Kloss

Stephan Kirchenbauer-Arnold

Lisa Elser

Förderer

Blog / Kommentare

Impressum

Daten zum Leben der Königin Irene-Maria von Byzanz

um 1180
1185 Byzanz
1193

1193 Dez. 23
1195 April, Bari

1197 Mai 25, bei Augsburg
1197 Juli 30, Schweinhausen (?)
1198 Sept. 8, Mainz
1198 ?
1199 Dez. 25, Magdeburg
1199 ?
1201 Sept. 8, Bamberg

1201 / 1202 ?
1203 / 1204 ?
1205 Jan. 6, Aachen
1208 Februar

1208 Juni 21, Bamberg
1208 Juli / August

1208 Aug. 20, Hohenstaufen

1208 Aug. 27, Hohenstaufen

Irene wird als Tochter von Isaak Angelos geboren
Isaak II. Angelos wird Kaiser von Byzanz
Hochzeit mit Roger, Sohn und Mitkönig Tankred von
Lecce, Palermo
Tod Rogers
Irene wird von Kaiser Heinrich VI. zur Frau
Philipps bestimmt
Hochzeit von Philipp und Irene-Maria
Philipp und Irene-Maria urkunden gemeinsam
Teilnahme Irene-Marias an der Krönung Philipps
Geburt der Tochter Beatrix der Älteren
Feier des Weihnachtsfestes durch das Königspaar
Geburt der Tochter Maria
Erhebung der Gebeine der hl. Kunigunde im
Beisein der Königin
Geburt der Tochter Kunigunde
Geburt der jüngeren Tochter Beatrix
Krönung des Königspaares im Dom
Schreiben des Papstes an Irene-Maria in der
Angelegenheit des Dänenkönigs Waldemar
Ermordung Philipps
Kontakte König Philipp II. August von Frankreich zu
Irene-Maria
Irene Maria urkundet für das Seelenheil Philipps
Schenkung Hofstatt Oberesslingen an Kloster Adelberg
Irene Maria stirbt an den Folgen einer Fehlgeburt.
Sie wird in Lorch begraben.

Hinweis: Vor etwa 150 Jahren erschien "das" Standardwerk über König Philipp von Schwaben von Ott Abel. Darin ist für Irena-Maria von Byzanz fälschlicherweise das Todesdatum 28.8.1208 benannt.
Eindeutig ist aber, dass die Köngin bereits am Mittwoch, den 27.8.1208 in der Burg Hohenstaufen im Kindsbett verstarb. Unklar ist, ob die Königin zu diesem Zeitpunkt mit einem Mädchen, einem Bumben oder gar mit Zwillingen schwanger war. Die Mehrheit der Quellen bereichten von einem totgeborenen Töchterlein, Beatrix posthuma.
Die Daten zum Leben von Irene-Maria von Byzanz wurden mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von Prof. Dr. Peter Csendes aus dessem Buch Philipp von Schwaben entnommen.